20220502-07
Einen Lukendeckel braucht man, um wichtige Dinge im Boot vor dem Wetter zu schützen und sicher zu transportieren.
Den Lukendeckel braucht man aber auch, um wichtige Dinge zu erfahren und sich über unser Vereinsleben zu informieren.

Denn der Lukendeckel ist die Vereinszeitung der Kanuabteilung des RSV und bringt mehrmals im Jahr einen Rückblick auf das Vereinsleben (Wanderfahrten, Wettbewerbe, Vereinsaktivitäten), eine Vorschau auf Kommendes (Feste, Fahrten, Fun) oder andere interessante Dinge, die mit unserem Sport in Verbindung stehen.
Und das Beste ist: Jeder kann, darf und sollte (!) Beiträge schreiben, sobald es etwas zu berichten gibt.

RSV im Bezirk diesmal nur zweiter Sieger

Mehr Kilometer gepaddelt, aber nur 2. Platz nach Punkten

Zweimal konnte die RSV-Kanuabteilung den Pokal der erfolgreichsten Wanderfahrersparte im LKV-Bezirk Braunschweig behaupten. Diesmal hat es nicht geklappt. Nach Punkten lag die Kanugemeinschaft der Neuen Oberschule (KGNO) Braunschweig knapp vorn. Hätten nur zwei RSV-Mitglieder mehr am Sicherheitskursus oder an einer Ökologie-Schulung teilgenommen, dann hätte der RSV wieder gewonnen.

Denn bei der Anzahl der gepaddelten Kilometer ließ sich der RSV auch diesmal von keinem anderen Verein übertrumpfen: 27 966 Kilometer waren es insgesamt in der Saison 2022/2023. Das reichte diesmal für 21 Wanderfahrerabzeichen (8 Frauen, 13 Männer),

ebenfalls einsame Spitze im Bezirk. In der Einzelwertung kam Dirk Haselmeyer mit seinen 2 250 Kilometern als bester RSV-Kanute auf den fünften Rang im Bezirk. Eindeutiger Spitzenreiter war auch diesmal wieder Helmut Hoppe vom BKC, der sagenhafte 6 161 Kilometer zusammenpaddelte – die meisten davon auf der Oker. Neunter wurde Ulli Sonntag als zweitplatzierter RSV-Kanute mit 1 683 Kilometern. Bei den Damen siegte Marion van der Wall von der KGNO mit 2504 Kilometern vor der besten RSV-Kanutin Ursula Pultke, die auf 1986 Kilometer kam. Damit errang sie zugleich die Sonderstufe Goldx5 im Wettbewerb der Wanderfahrer: Nach dem Goldenen Abzeichen erreichte sie bisher fünf Wiederholungen der bronzenen Wanderfahrernadel. Mit Sigrun Lang, Petra Sonntag und Katrin Ahrenhold gelangen drei weitere Wanderfahrerinnen des RSV unter die ersten zehn im Bezirk. Elfte wurde knapp dahinter Sibylle Piper. Elfter bei den Männern wurde übrigens Finn Helmold, der auch RSV-Mitglied ist, der aber seine gepaddelten Kilometer für seinen Erstverein, der KGNO, abrechnet.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserem Internetauftritt. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Webseite, während andere uns helfen, diese Webseite und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite (z.B. die Kontaktformulare) zur Verfügung stehen.