Norddeutsche Meisterschaft im Kanuslalom, Berlin

Bericht von den Norddeutschen Meisterschaften im Kanuslalom in Berlin am 6 Mai

In Berlin – Spandau wurde die Havel am Zitadellenwehr zur Wildwasserstrecke für die Slalomkanuten. Das aufgewühlte Wasser verlangte von den Paddlern auf den mit 20 Toren gespickten Parcours volle Konzentration. Erstmals war die Meisterschaft der Norddeutschen Verbände auch der Qualifikationswettkampf für den Deutschlandcup und die Deutschen Meisterschaften.

Der RSV Braunschweig ging mit 14 Aktiven an den Start. Die erste Entscheidung viel bei den männlichen Junioren im Kajak-Einer (KI). Hier siegte der Berliner Maxim Pergande vor den Braunschweigern Jonas Petsch, Fynn-Lasse Ranke, Vincent Petereit und Malte Brinkmann, die auf den Plätzen 2 bis 5 folgten. Den ersten Titel für den RSV holte Jan-Philipp Sue im KI der männlichen Jugend. Nach einem verpatzten ersten Lauf und 54 Strafsekunden hieß es für ihn alles auf eine Karte zu setzen und dies gelang, so dass in der Endabrechnung er mit 1,4 Sekunden Vorsprung gewann. Im leistungsstärksten Rennen der Herren im KI kamen die Brüder Steffen und Michael Sonntag vom RSV mit jeweils zwei fehlerfreien Läufen auf die Plätze 2 und 3. Michael Sonntag konnte dieses Ergebnis im Canadier-Einer (CI) ebenfalls erzielen. Sarah Petereit (RSV) errang bei den Damen die Vizemeisterschaft.

Im Rennen der Schüler A wurde ein weiterer zweiter Platz vom Braunschweiger Arik Elender gewonnen. Sein Vereinskamerad Lennart Pfingsten wurde vierter.

Einen Sieg konnte das Team vom RSV bei den Schülerinnen B bis 12 Jahre durch Ruth Elender erringen. Sie gewann mit einem Nullfehlerlauf und großen Vorsprung vor der Hildesheimerin Sina Wartinger. Bei den männlichen Schülern B entschied Simon Jentsch mit Platz 2 diesmal das vereinsinterne Duell mit Paul Hackenberg (Platz 3) für sich. Fynn-Lasse Ranke (RSV) sorgte für zwei weitere Titel. Zunächst errang er im CI der Junioren den Norddeutschen Meister und danach in der Mannschaft im KI zusammen mit Jonas Petsch und Vincent Petereit. Im Teamwettbewerb der Schüler kam der RSV noch zu einer Vizemeisterschaft und durch die Herren Mannschaft zu einem dritten Platz.

F.d.R.

Hans-Ulrich Sonntag

(RSV Braunschweig)